Rockmusik als Metapher für unternehmerische Erfolge und kreative Spitzenleistungen

gitarre concert

Jeder, der einmal Erfahrungen mit der Arbeit im Büro sammeln konnte, wird es bestätigen:  Der Erfolg eines Unternehmens steht und fällt mit dem Betriebsklima. Egal wie groß oder klein selbiger Betrieb ist. Natürlich! Wer seinen Tag an einem Arbeitsplatz verbringen muss, an dem er ständig in lange Gesichter schaut und niemand dem Anderen so recht traut, kann unmöglich Motivation entwickeln. Nur in einem positiven Betriebsklima, in dem sich jeder auf die anderen verlassen kann und eine konstruktive Atmosphäre herrscht, kann jeder seine Stärken voll ausspielen. Spaß an der Arbeit und eine funktionierende Kommunikation – auf dieser Basis entstehen kreative Teams, die über den Tellerrand hinaus denken und innovativ sind.

Auf alternativen Wegen zu wahrer Teamarbeit

Um Unternehmen mit einem ausbaufähigen Betriebsklima auf die Sprünge zu helfen, hat Dr. Jan Pierre Klage von der Hamburger Agentur RockStar PR ein völlig neuartiges Konzept entwickelt: Rocking Business. Seine Philosophie: Ein wirklich gutes Team, und so auch ein wirklich guter Betrieb, funktioniert wie eine Rockband. Denn jedes Teammitglied hat seine Stärken und Schwächen, und nur durch gegenseitigen Respekt und Offenheit kann diese Diversität genutzt werden und zum Erfolg führen – analog zu einer Rockband, die nur dann erfolgreich sein kann, wenn jeder Musiker mit seinem Instrument gewürdigt und respektiert wird. Klage geht sogar noch weiter: Diversität ist für einen funktionierenden Betrieb notwendig! Eine Rockband, so sagt er, funktioniert nicht, wenn sie ausschließlich aus Schlagzeugern besteht, und so braucht auch ein Betrieb verschiedene Charaktere und Begabungen. Dies jedoch erfordert Toleranz und Zusammenarbeit, und die müssen erst erlernt werden. An diesem Punkt setzt Rocking Business an – und zwar in der Führungsetage. Denn wie die Stimmung in einem Unternehmen ist, liegt letztendlich in nur einer Hand: In der der Betriebsleiter als derjenigen, welche die Betriebsabläufe koordinieren und antreiben!

Wie funktioniert Rocking Business?

Bei Rocking Business werden die Teilnehmer in den so genannten Rock Camps innerhalb eines Tages zu einer richtigen Rockband gemacht. Dazu hat das Rocking Business-Team einige bekannte Songs so abgeändert, dass sie leichter erlernbar sind. Vorkenntnisse im Umgang mit Instrumenten sind dabei nicht nötig. Unter der Anleitung professioneller Musiker lernen die Teilnehmer nun, erste Songs in ihrer Band zu spielen – und so auch ganz nebenher, miteinander in eine völlig neue Form von Kommunikation zu treten. Denn schnell wird klar: Wirklich gut rockt es sich nur, wenn alle miteinander kooperieren und sich darüber bewusst sind, wie wichtig jeder Einzelne für das Funktionieren der Gruppe ist! Durch die gemeinsame Arbeit wird so schließlich nicht nur auf sehr unterhaltsame Weise Stress abgebaut, sondern es werden auch wichtige Kompetenzen gefordert: Unkonventionelles Denken, Durchhaltevermögen, eine deutlich gesteigerte Kreativität, eine klare und deutliche Kommunikation, gegenseitiges Vertrauen, aber auch das Entdecken von Führungsqualitäten. All diese Erfahrungen können die Teilnehmer nach ihrer Teilnahme bei Rocking Business in ihren Betrieb mitnehmen – und dort Veränderung erreichen.

Workshops und Seminare

Neben all dieser Praxis bietet Rocking Business auch eine Reihe theoretischer Workshops, die ihren Teilnehmern wichtige theoretische Grundlagen der Betriebsführung vermitteln. Will jemand beispielsweise lernen, wie er sich am professionellsten und überzeugendsten präsentiert oder wie er seine Vorstellungen möglichst effektiv visuell darstellt, so wäre das passende Seminar von Rocking Business eine Option. Dabei werden Theorien und Methoden nicht nur in trockener Theorie vermittelt, sondern auch anhand von Fallbeispielen verdeutlicht und begreiflich gemacht. Zum Beispiel wird das so gewonnene Wissen von den Teilnehmern anschließend auch in Rollenspielen praktisch umgesetzt – das dabei gewonnene Feedback ermöglicht das Erproben der neuen Methoden in einem sicheren Rahmen. Fallarbeiten zur Trainingspraxis runden das Programm der Rocking Business Workshops ab.

Bei den Seminaren zum Thema „Gesprächsführung und Gruppenprozesse“ wird beispielsweise am ersten Seminartag intensiv behandelt, wie die Prozesse und die Kommunikation in einem Team richtig geleitet werden, damit sie zu den bestmöglichen Ergebnisse führen. Ganz dem Prinzip der Diversität entsprechend, gehen die Coaches von Rocking Business dabei auf jeden einzelnen Teilnehmer ein und berücksichtigen seine Stärken und Schwächen. So wird das Potenzial aller Teilnehmer voll ausgeschöpft, während diese einige der wichtigsten Fähigkeiten der Teamleitung erlernen. Dazu gehört der Umgang mit Krisensituationen, aber auch eine Einweisung in gruppendiagnostische Verfahren – diese ermöglichen es den Teilnehmern später, Probleme in ihren Betrieben zu erkennen, bevor sie überhaupt entstehen können.

Der zweite Seminartag beschäftigt sich mit der Frage, wie die Teilnehmer als Teil von Management und Führung optimale Gesprächssituationen herstellen können. Die beste Kommunikation findet statt, wenn sich alle Beteiligten als auf einer Ebene erleben und dabei das Gefühl haben, wertgeschätzt zu werden – das gilt auch und besonders für die Kommunikation im beruflichen Umfeld! Bei den Seminaren von Rocking Business werden den Teilnehmern daher die Konzepte der Transaktionsanalyse aufgezeigt, die ihnen eine gründliche Reflektion ihres eigenen Verhaltens, aber auch des Verhaltens von anderen und somit ein tieferes Verständnis der zwischenmenschlichen Dynamik ermöglicht. Auf diese Weise können viele Betriebsprobleme schon von vornherein ausgeschlossen werden – und das Betriebsklima bleibt von Anfang an angenehm. Insgesamt stellt Rocking Business also eine angenehme Mixtur aus klassischen Fortbildungsmaßnahmen und innovativen Ansätzen dar – denn nirgends sonst kann man auf solch unterhaltsame Weise durch Rock lernen, frischen Wind in seinen Betrieb zu bringen!

Foto: © jehafo – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar