Studenten organisieren Spenden an der Hochschule Bremerhaven

SOS Hochschule Bremerhaven

Nichts bewegen kann jeder. Umso erwähnenswerter sind diejenigen, die etwas tun, um die Welt ein kleines bisschen besser zu machen. Wir alle befinden uns im Rahmen von Möglichkeiten, nur die meisten verweilen im „geht nicht, weil…“. Und dennoch: es ist immer ein „trotzdem“, dass den Gewinner ausmacht. Studenten der Hochschule Bremerhaven zeigen nun mit großem Engagement, dass Förderung nicht immer nur Sache der anderen ist. Der Spendenaktionstag unter dem Motto „SOS – Studierende Organisieren Spenden“ geht am 26. April 2014 an der Hochschule Bremerhaven in die zweite Runde.

Schon im letzten Jahr veranstaltete ein Gremium von Studierenden einen Spendenaktionstag an der Hochschule Bremerhaven. Die Studierendeninitiative „SOS – Studierende Organisieren Spenden“ gründete sich im Jahr 2013 mit dem Ziel, einerseits für eine soziale Einrichtung in Bremerhaven und andererseits für die DKMS – Deutsche Knochenmarkspenderdatei Geld zu sammeln.

Mit verschiedenen Attraktionen und einer Typisierungsaktion wurde mithilfe von vielen Besuchern und der vollen Unterstützung des Rektorats der Hochschule im letzten Jahr rund 3500 € eingenommen – ein voller Erfolg, auf den die Studierenden sehr stolz sind. „Es war das erste Mal, dass eine solche Aktion nur von Studierenden organisiert wurde und wir sind immer noch glücklich, dass wir so viele Besucher anlocken konnten. Das wollen wir 2014 wiederholen.“, so das Komitee, das dieses Jahr aus fünf Studierenden aus verschiedenen Studiengängen und Fachsemestern besteht.

Neben einer Tombola und einem Kuchenbuffet wurde mit einem Flohmarkt und einem Spendenlauf Einnahmen generiert. Viele ortsansässige Unternehmen engagierten sich bei dem Projekt, so zum Beispiel die Eisbären Bremerhaven oder Werder Bremen, die ihrerseits Sachspenden für die Tombola zur Verfügung stellten. Während der SOS – TAG 2013 der Sonnenblume e.V. in Bremerhaven-Lehe und der DKMS zugute kam, soll die Spendensumme, die am 26. April 2014 von 11 bis 17 Uhr in Haus T der HS Bremerhaven generiert werden soll, an die Kinderstation des DRK Klinikums Am Bürgerpark zukommen. „Uns war es wichtig, wieder regional spenden zu können. Wir möchten der Kinderstation mit einer möglichst großen Spendensumme helfen, den kranken Kindern einen möglichst angenehmen Aufenthalt auf der Station während ihrer Krankheit zu bereiten!“, so das SOS – Komitee.

Mit der Unterstützung aus der Region soll 2014 genauso erfolgreich werden wie 2013. Einige Attraktionen aus dem letzten Jahr werden auch dieses Jahr angeboten, wie zum Beispiel die Tombola, bei der es wieder tolle Preise zu gewinnen gibt. Außerdem erwartet die Besucher ein Basar, ebenso wie es verschiedene Auftritte von Musikbands aus der Umgebung geben wird. Die junge Gruppe erhofft sich, dass sich möglichst viele Neustudierende bei der DKMS typisieren lassen und so vielleicht ein Leben retten können. „Wir sind alle schon typisiert und würden es immer wieder tun! Außerdem möchten wir die Gelegenheit nutzen und mit Vorurteilen gegenüber Stammzellenspenden aufräumen.“

Der Countdown bis zum 26. April 2014 läuft also. Da der Aufwand für den Spendentag sehr hoch ist, ist das SOS – Team auf jegliche Unterstützung angewiesen. Wer sich also sozial engagieren und Sponsor werden möchte, kann sich unter www.sos-hsbremerhaven.de oder unter www.facebook.com/SOS.StudierendeOrganisierenSpenden mit den Studierenden in Verbindung setzen. See ya.

Schreibe einen Kommentar